Geschichte

Wir sind ein Familienbetrieb und Hamburger Handwerksunternehmen mit Tradition.

Unser Betrieb wurde am 01.April 1938 von Heinrich Clasen in einer Kellerwerkstatt auf der Veddel am Immanuelplatz 5 gegründet.

Nach Ende des II. Weltkriegs errichtete er aus Trümmersteinen sein Werkstattgebäude in der Veddeler Brückenstraße 67. Ab 1958, nach dem Tod des Firmengründers, führte seine Frau Louise Clasen mit Hilfe der Handwerkskammer den Betrieb weiter.
Parallel dazu qualifizierte sich in 5-jähriger Abendschule ihr Schwiegersohn, der gelernte Werkzeugmacher Uwe Warnecke. Zunächst zum Gas- und Wasserinstallateurgesellen und anschließend zum Meister. Nach erfolgreichem Abschluß dieser Fortbildungen führte Uwe Warnecke, verheiratet mit Helga Warnecke, geb. Clasen, ab Januar 1964 die Firma.

Für die Jahre 1971 bis 1975 schloß Uwe Warnecke seine Firma mit der von Helmut Barghusen aus Wilhelmsburg zusammen. Nach seinem Ausscheiden wickelte Helga Warnecke die kaufmännischen Tätigkeiten ab.

Mit Ende des Mietvertrages 1984 wurde der Firmensitz in der Veddeler Brückenstraße 67 geräumt und das Gebäude abgerissen. Der Umzug war schnell erledigt: die benachbarte Kohlenhandlung Witzel wurde altersbedingt aufgegeben, und der Sanitärtechnik-Betrieb wechselte in die Gebäude der Veddeler Brückenstraße 65, dem heutigen Betriebssitz.
Im November 2000 verstarb Uwe Warnecke nach schwerer Krankheit und über 36 Jahren im Unternehmen.

Lars Warnecke, seit 1995 ebenfalls im Betrieb beschäftigt, übernahm die alleinige Leitung und gründete im Sommer 2001 die Uwe Warnecke Sanitärtechnik GmbH.